Es geht weiter – Vorläufige Öffnungszeiten

Von Andre Busse /

Die gute Nachricht: Die Theater öffnen wieder! Die schlechte Nachricht: die Maßnahmen zur Einhaltung der Hygieneregelung schränken das Platzangebot – und damit das Angebot im KULTURpunkt – stark ein.

Daher haben wir zunächst bis zu den Sommerferien nur donnerstags, von 10 bis 12 Uhr geöffnet. In dieser Zeit können Eintrittskarten im KULTURpunkt abgeholt, oder telefonisch bestellt werden. Rund um die Uhr steht für Mitglieder unser Bestellformular zur Verfügung.

Hygiene-Regeln für Ihren Besuch
Aufgrund der geltenden Corona-Bestimmungen ist das Platzkontingent weiterhin sehr eingeschränkt. Bei Vorstellungen in den Zuschauerräumen bleibt die Platzauslastung auf maximal 50 Prozent beschränkt. Für das Familienmusical „Der Zauberer von Oz“ unter freiem Himmel auf der Karlswiese sind 200 Menschen zuzüglich Geimpfter und Genesener zugelassen. Bei allen Veranstaltungen in den Räumen des Staatstheaters ist für den Besuch ein tagesaktueller Corona-Test, ein Impfnachweis oder ein Attest (Genesung) notwendig, für die Open-Air-Vorstellungen wird ein Test empfohlen. Es besteht Maskenpflicht (OP oder FFP2) und es gelten die Abstandsregeln. Die Masken müssen während des gesamten Besuchs im Theater getragen werden.

Video: Vorstellung der Spielzeit 2021/22 des Staatstheaters Kassel

Von Andre Busse /

In Kooperation mit dem Medien Zentrum Offener Kanal Kassel (MOK)

Schauspieldirektorin Patricia Nickel-Dönicke und Intendant Florian Lutz präsentieren die neue Theatersaison. Interviewpartner sind Vorstand Jürgen Fechner und Armin Ruda.

Das Pandämonium

Von Andre Busse /

Das Staatstheater hat seinen Zuschauerraum erweitert. Um auch unter Coronabedingungen ausreichend Sitzplätze zur Verfügung stellen zu können, wurde das „Pandämonium“ gebaut. Wer gerne ganz vorne mit dabei ist oder Künstler*innen aus nächster Nähe bestaunt, wer einen Blick hinter die Kulissen riskieren möchte, wird diese zusätzlichen Plätze lieben!

Das Video zeigt dazu erste Eindrücke: https://youtu.be/YRDW3WLff7k

Cantamus-Chor

Von Andre Busse /

Der Kinder- und Jugendchor des Staatstheaters Kassel CANTAMUS erhält den KULTURpunkt-Preis 2020/2021 in der Sparte Musiktheater.

Der Kinder- und Jugendchor Cantamus, seit 2012 unter der erfolgreichen Leitung von Maria Radzikhovskiy, beweist seit vielen Jahren ein hohes künstlerisches Niveau, eingebunden in 0pern-, Musical- und Operetten-Produktionen, in Theater-Jugendorchester-Projekten am Staatstheater Kassel. Besonders hervorzuheben ist die von den Jugendlichen selbst konzipierte literarisch-musikalische Erzählung „… und der Regen rinnt“.

Die Verleihung ist am 11. Juli 2021 im Opernhaus des Staatstheaters Kassel im Anschluß an die Vorstellung „Der Wind in den Weiden“.

KULTURpunkt-Preis 2020 – Gewinnerin Caroline Dietrich

Von Andre Busse /

Die Leser der HNA und die Mitglieder des KULTURpunkt hatten die Künstlerin bereits 2020 zur beliebtesten Darstellerin des Kasseler Schauspielensembles gewählt. Caroline Dietrich ist inzwischen im Frankfurter Schauspiel tätig, so dass die Verleihung nun die erste Glegeneheit für sie war, sich vom Kasseler Ensemble zu verabschieden. Corona hatte dies bisher verhindert; Corona war auch der Grund für die verzögerte Preisverleihung.

Jürgen Fechner, Vorsitzender des KULTURpunkt und Intendant Thomas Bockelmann bedankten Sie für die vielen schönen und beeindruckenden Theatermomente, die die Schauspielerin in Kassel hinterlassen hat. Für die Städtische Werke AG war Michael Oelemann ein letztes Mal anwesend. Er geht in den verdienten Vorruhestand und hat maßgeblich die Bereitstellung der Dotierung des Preises in Höhe von 1.000 EUR ermöglicht. Auch ihm galt Jürgen Fechners ganz besonderer Dank.

Regelmäßig verleiht der KULTURpunkt mit Unterstützung der Städtischen Werke AG den mit 1.000 EUR dotierten KULTURpunkt-Preis, mit dem er das Wirken zeitgenössischer Künstlerinnen würdigt. Die jeweilige Preisträgerinnen wird von den Lesern der HNA, den Mitgliedern des Vereins und der Kasseler Bevölkerung gewählt.

Auf dem Foto von links nach rechts: Ursel Bessing (Vostand KULTURpunkt), Michael Volk (Chefdramaturg), Caroline Dietrich, Jürgen Fechner (Vorstand KULTURpunkt), Michael Oelemann (Städtische Werke AG)

KULTURpunkt-Preis Musiktheater 2020/21

Von Andre Busse /

Der Kulturpunkt-Preis in der Sparte Musiktheater geht in diesem Jahr an die Operndirektorin Dr. Ursula Benzing.

Der Preis wurde im Goddesdienst im Rahmen Reihe „inspiriert“ in der Martinskirche verliehen.

Alle Plätze in der Kirche St. Martin waren an diesem sonnigen Sonntagvormittag belegt. In dem vorerst letzten Gottesdienst dieser Art, bedankten sich Pfarrer Dr. Willi Temme und die Gemeinde  herzlich bei Operndirektorin Dr. Ursula Benzing und Chefrdramaturg Michael Volk, für die vor 16 Jahren ins Leben gerufene Veranstaltungsreihe. Temme wünscht sich für die Zukunft, dass die Kombination aus Gottesdienst und Theaterinhalten, auch unter der neuen Leitung des Staatstheaters Kassel fortgeführt wird. Trotz aller Wehmut, überwog die Freude über das Erreichte.

Am Ende des Gottesdienstes wurde Dr. Benzing der KULTURpunkt Preis 2020/21 überreicht. Sie gestaltete zunächst als Leitende Musikdramaturgin und dann als Operndirektorin vielseitige Opernspielpläne unter besonderer Förderung der Barockoper. Es gelang ihr kontinuierlich, hervorragende Künstler*innen für das Staatstheater zu gewinnen.
Insbesondere würdigt der Preis den lebendigen Austausch von Dr. Benzing mit dem Publikum u. a. bei Publikumseinführungen, Matineen und Opernwerkstätten. Der Vorsitzende der Besuchervereinigung „KULTURpunkt“, Jürgen Fechner, bedankte sich bei dieser Gelegeneheit auch bei Michael Volk für die ausserordentlich angenehme und konstruktive Zusammenarbeit.

Der KULTURpunkt-Preis wird von der Städtischen Werke AG unterstützt und ist freundlicherweise mit 1.000 EUR dotiert.